Projekt "Buchholzer Bahn" jetzt auch auf Wikipedia zu finden

Lesen Sie historisches - aktuelles - informatives zur "Buchholzer Bahn" auf Wikipedia 

https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Wittenberge%E2%80%93Buchholz

Nachhaltige Mobilität im Landkreis Harburg

Termin: 7. Juli 2018 im Marstall (Winsen/Luhe)

Die ADFC Ortsgruppe Winsen lädt ein zur Informationsveranstaltung rund um das Thema „Landschaftsradweg Veloroute von Buchholz nach Lüneburg“ unter Nutzung der stillgelegten Bahntrasse der Buchholzer Bahn. 

Das Projekt wurde vom Initiator Eckehardt Scheibler (Salzhausen) in Zusammenarbeit mit dem ADFC Kreisverband Lüneburg und dem ADFC Kreisverband Harburg e.V. ins Leben gerufen. Aus den Beteiligten der Vereine ist inzwischen die Bürgerinitiative (BI) „Landschaftsradweg Veloroute Buchholzer Bahn“ e.V. i.G. entstanden. 

In Übereinstimmung mit der BI begrüßen wir die Schaffung dieser Querverbindung der Städte Buchholz und Lüneburg durch einen Landschaftsradweg, der die größte Stadt im Landkreis Harburg mit dem Oberzentrum Lüneburg auf ideale Weise verbinden kann. Die ca. 40 Km lange Strecke könnte bei zügiger Fahrweise mit dem Fahrrad in zwei Stunden bewältigt werden. 

Da die Realisierung einer Radschnellwegeverbindung im Korridor Harburg - Buchholz durch die Metropolregion Hamburg laut Studie der TU Hamburg als wichtige Nord-Süd-Verbindung im Landkreis Harburg auf der Agenda steht, käme der Trasse Buchholz-Lüneburg eine besondere Bedeutung zu. Neben einer Erschließung wichtiger touristischer Ziele der Nordheideregion bestünde die Möglichkeit, der Achse Buchholz-Harburg Berufspendler zuzuführen. Zudem könnten über den Radfernweg "Alte Salzstraße" vom nahen Elberadweg, dem bedeutsamsten deutschen Radfernweg, neue radtouristische Potentiale für die Region Lüneburg-Buchholz erschlossen werden. 

Eine Beeinträchtigung von Natur und Umwelt durch die Realisierung der Veloroute sehen wir nicht. Ein positives Beispiel für die Koexistenz von Bahnradwegen und Linienbiotopen sind die beliebten Bahnradwege im Kreis Stormarn und den Vier- und Marschlanden. Unsere Veloroute würde direkt an den schon bestehenden Fahrradweg auf dem Bahndamm von Buchholz bis Drestedt anbinden. 

Hinzu kommt die Erhaltung vieler eisenbahntechnischer Baudenkmale, die sich auf der ganzen Strecke befinden und teilweise bereits unter Denkmalschutz stehen. Diese Route verbindet Denkmalschutz, Naturschutz, Klimaschutz, Informationen der Heidekultur mit umweltfreundlicher nachhaltiger Mobilität. Ein Highlight für die Nordheide, die Metropolregion und das nordöstliche Niedersachsen würde entstehen. 

Am 7. Juli wollen wir diese Thematik mit unseren Gästen besprechen und für die Verkehrswende plädieren. Wenn Infrastruktur angeboten wird, wird sie auch genutzt. 

Wir freuen uns auf die Worte von Frau Dr. Julia Verlinden (MdB) zum Thema „Es ist Zeit für eine bessere Fahrradpolitik“ und auf den Vortrag von Dipl. Ing. Eckehardt Scheibler zum Stand des Projektes „Buchholzer Bahn“.

ADFC Ortsgruppe Winsen, Juni 2018

erstellt: Webmaster, 05.06.2018

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Bericht Winsener Anzeiger zur Gründung der Bürgerinitiative (BI)

Pressemitteilung zur Gründung der Bürgerinitiative (BI) Landschaftsradweg Veloroute Buchholzer Bahn e.V. i.G.

Kontaktadresse Buchholzer Bahn

Eckehardt Scheibler

Ahornbogen 1b
21376 Salzhausen

Telefon: 04172  980 90 90
Mobile: 0152 51 33 44 77

Gründung Bürgerinitiative - Einladung zum 21.04.2018

Gründung der Bürgerinitiative "Buchholzer Bahn" 

Einladung zur Gründung nach Mechtersen.

Datum: 21.04.2018
Zeit: 14:00 - 15:00 Uhr
Ort:  Mechtersen (Turnierplatz)
Versammlungsort alternativ (bei Regen): Eiscafé Veneto, Vögelsen

Bitte entnehmen Sie alle weiteren Informationen hier:

Leitet Herunterladen der Datei einEinladung
Leitet Herunterladen der Datei einAnschreiben
Leitet Herunterladen der Datei einPresseschreiben BUND (Holger Mayer)

erstellt: Webmaster, 18.04.2018

Leserbrief 3 zum Bericht Landeszeitung Lüneburg

Leserbrief 2 zum Bericht Landeszeitung Lüneburg

"Eine historische Chance" lautet die Aussage des Vorsitzenden des Bau- und Planungsausschusses des Landkreises Harburg, Wilfried Geiger, zur Einrichtung einer Veloroute / touristischem Radweg zwischen Buchholz und Lüneburg unter Nutzung der stillgelegten Bahntrasse der "Buchholzer Bahn". Die Landkreise Lüneburg und Harburg haben einer Prüfung der Machbarkeit zugestimmt. Die Stadt Lüneburg als 3. Gebietskörperschaft sollte der Machbarkeitsprüfung ebenfalls zustimmen um Fördergelder in Millionenhöhe aus dem Bundeswettbewerb " Klimaschutz durch Radfahren", dessen Einreichungsfrist am 15. Mai 2018 endet,  nicht zu verhindern. Alle kritischen Stimmen begrüßen die Pläne der Wandlung zu einem Landschaftsradweg / Veloroute. Die Trasse der Buchholzer Bahn führt durch eine phantastische Natur und bietet denkmalgeschützte Brücken und Viadukte, kreuzt einige Flußradwege (Seeve und Luhe) und kann zu einem touristischen Highlight werden. Bahntrassenradeln, abseits von Straßenlärm und Abgasen, ist eine Förderung von Volksgesundheit und Klimaschutz und im nördlichen Niedersachsen in einer Länge von 40 km einmalig.

Gerhard Hahn, Hanstedt

erstellt: Webmaster, 16.04.2018

Leserbrief 1 zum Bericht Landeszeitung Lüneburg

Bericht Landeszeitung Lüneburg.....

....zur Veloroute "Buchholzer Bahn"

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Quelle: landeszeitung.de
erstellt: Webmaster, 15.04.2018

 

Studien für neue Radtrassen

Ein Korridor von Lüneburg über Winsen/Luhe bis Hamburg soll für einen potenziellen Radschnellweg untersucht werden. Insgesamt für acht solch er regionalen Fahrrad-Autobahnen sollen einzelne Machbarkeitsstudien angefertigt werden. Die europaweite Ausschreibung dafür hat jetzt stellvertretend für die Metropolregion Hamburg die Stadt Pinneberg gestartet.

Die acht Machbarkeitsstudien sollen wichtige planerische Grundlagen schaffen für die spätere Umsetzung der Radschnellwege, die auf eine Gesamtlänge von mehr als 270 Kilometern kämen. Mit 57 Kilometern wäre die Trasse von und nach Lüneburg die längste Einzelstrecke. Parallel dazu bemüht sich weiterhin der Harburger und Lüneburger Kreisverband im „Allgemeinen Deutschen Fahrradclub“ (ADFC), die alte Trasse der Buchholzer Bahn für eine Velo-Route von Lüneburg nach Buchholz zu sichern – als mögliche Ergänzung zu einem Radschnellweg Lüneburg-Winsen-Hamburg.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Quelle: landeszeitung.de
erstellt: Webmaster, 09.04.2018

Die 5 besten Bahntrassenradwege im Radrevier.ruhr

Der Frühling ist da! Zumindest auf dem Kalender. Dennoch, die Tage werden spürbar länger, die Sonne weckt bei mir schon richtig die Vorfreude auf die startende Radsaison, jetzt müssen nur noch die Temperaturen mitziehen. Auf jeden Fall ist jetzt die richtige Zeit, Inspirationen für die ersten Radtouren zu bekommen. Und da Bahntrassen-Radeln sicherlich zu den spannendsten Trends der letzten Jahre im Radtourismus gehört, stelle ich Euch heute mal die für mich schönsten Bahntrassenradwege im radrevier.ruhr vor.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: mein-ruhrgebiet.blog
erstellt: Webmaster, 27.03.2018

Pressemitteilung zum Workshop 2 "Buchholzer Bahn - Wandlung zur Veloroute"

Protokoll Buchholzer Bahn zum 2. Workshop am 23.03.2018

Buchholzer Bahn - Entkusselungsaktion

Im Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz des Landkreises Harburg kam es am 15.02.2018 zu einer Anfrage der Naturschutzverbände, wie die Entkusselungsaktionen des ADFC auf der Trasse der Buchholzer Bahn zu bewerten sind.

Die Antwort der Behörden findet man hier:

Leitet Herunterladen der Datei einLandkreis Harburg, Abteilung Naturschutz/Landschaftsplanung

erstellt: Webmaster, 23.03.2018

Leserbrief zum Bericht in der Landeszeitung Lüneburg "Neue Route auf alten Wegen" vom 10.03.2018

Einladung zum Workshop am 23.03.2018

Leitet Herunterladen der Datei einEinladung zum Workshop

am 23.03.2018

16:00 bis 18:00 Uhr (Ende offen)

Ort: Straußenhof Johannsen, Burgstraße 83, 21423 Winsen - Ortsteil Bahlburg

erstellt: Webmaster, 09.03.2018

Bahntrassenradeln in Niedersachsen

Öffnet externen Link in neuem FensterNI 2.02 Vögelsen (NW Lüneburg)

Lesen Sie auch hier mehr über die Buchholzer Bahn und andere attraktive Bahntrassen....

Quelle: bahntrassenradeln.de
erstellt: Webmaster, 01.03.2018

Das Banner - es steht und wirkt

(©Foto: Erwin Habisch, ADFC Lüneburg)

Bericht Landeszeitung Lüneburg v. 03.02.2018

Quelle: Landeszeitung Lüneburg vom 03.02.2018

Bericht Abendblatt zum Workshop am 02.12.2017

Bahlburg. Ein Umbau der ehemaligen Bahntrasse von Buchholz nach Lüneburg zur Veloroute wäre eine attraktives zusätzliches Verkehrsangebot im Landkreis Harburg sowie eine touristische Aufwertung. Darin sind sich die Teilnehmer eines Workshops einig, zu den die Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) aus den Landkreis Harburg und Lüneburg nach Bahlburg eingeladen hatten. Dabei waren auch die Kreistagsabgeordneten Wilfried Geiger (CDU), Claus Eckermann (SPD), Willy Klingenberg (FW) und Lars Möhnke (Grüne) sowie Vertreter von Naturschutzbund (NABU) und Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND).

Alle Teilnehmer sprachen sich für eine Zusammenarbeit der Landkreis Harburg und Lüneburg aus, um diese Fahrradtrasse möglichst Wirklichkeit werden zu lassen. Auf jeden Fall müsse die Trasse der alten Bahnstrecke erhalten bleiben, wenn auch der Radverkehr möglicherweise nicht an allen Stellen auf der Trasse geführt werden könne.

Wilfried Geiger als Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses des Harburger Kreistags machte sich dafür stark, die Machbarkeit der Veloroute zu prüfen. "Dafür müssen wir eine interfraktionelle Entscheidung herbeiführen", sagte er. Auch der Landkreis Lüneburg soll für die Diskussion und Entscheidung mit ins Boot geholt werden.

https://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article212739823/Kreispolitiker-machen-sich-fuer-Veloroute-stark.html

Quelle: abendblatt.de
erstellt: Webmaster, 05.12.2017

Bericht zum "Workshop Buchholzer Bahn"

Lesen Sie hier das Protokoll des Workshops "Veloroute Buchholzer Bahn" am 2.12.2017... Leitet Herunterladen der Datei ein(mehr)

erstellt: Webmaster, 04.12.2017

ADFC entkusselt Trasse der Buchholzer Bahn

Nach mächtigem Regen trafen sich 22 Teilnehmer mit Scheren und kleinen Handsägen am 11.11.2017 an der Luhe-Brücke bei Bahlburg. Unter Leitung von Hasso Ernst Neven, Vorsitzender der ADFC Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen, ging es auf die Schottertrasse, um sie von kleinerem Bewuchs zu befreien. Die Vielzahl der Unterstützer aus den Reihen des ADFC in den Landkreisen Harburg und Lüneburg und weitere interessierte Radfahrer lies zu, von der Luhe in beide Richtungen zu arbeiten.

Wer möchte nicht sicher und möglichst autofrei seine Alltagswege auf dem Fahrrad erledigen? Diese eigentlich rhetorische Frage war Anlass für den ADFC Kreisverband Harburg e.V. und der Initiative von Eckehardt Scheibler (Mitglied des VCD im Landkreis Harburg) diese Aktion für den Erhalt der stillgelegten Trasse der Buchholzer Bahn durchzuführen.

Diese Route verbindet die Landkreise Harburg von Buchholz in den Landkreis Lüneburg bis zum Bahnhof West in der Stadt Lüneburg. In Buchholz und Lüneburg wären die Gewerbegebiete direkt anzuschließen, die Gewerbegebiete in Winsen wären über deutlich verkürzte Wege dadurch auch für Radfahrer gut erreichbar.

Teure Trassensuche oder Planungen, sowie Herstellung des Unterbaus der Veloroute entfielen, denn das Schotterbett ist in großen Abschnitten noch in gutem Zustand vorhanden.

Bei Ausbau der Knotenpunkte zu bestehenden Querverbindungen, guter Beschilderung der umliegenden Ziele (Sehenswürdigkeiten, Cafés, Gastronomie etc.) kann sich dieser Weg insbesondere für Touristen aus Hamburg als Highlight entwickeln.

Dafür wurde heute ein Teil der Trasse im Eigentum der DB entkusselt. Die Kreistagsabgeordneten Lars Möhrke und Claus Eckermann waren tatkräftig dabei. Zum Abschluss der Aktion gegen 13 Uhr gab es zur Stärkung aller eine leckere Gulaschsuppe. Der Wettergott war als weiterer Unterstützer mit Sonnenschein dabei.

Umweltfreundliche Mobilität muss in den Landkreisen Harburg und Lüneburg erheblich stärker gefördert werden. Hier sollte man diese Chance nutzen, bevor die Bahntrasse weiter gestückelt und verkauft wird. Viele Radfahrer, viele auch mit Pedelecs, würden attraktive Ziele ohne Abgas und Lärm erreichen können.

Karin Sager, Vorsitzende ADFC Kreisverband Harburg e.V.

erstellt: Webmaster, 14.11.2017
Bildvergrößerung:  in Bild klicken  - Blättern über Pfeile  - Schließen: Close

Lars Möhrke und Claus Eckermann, Kreistagsabgeordnete (Foto: Karin Sager)

Wohlverdienter Imbiss zur Stärkung nach der Entkusselung der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

HIER BAUT DIE STADT EINEN RADWEG AUF GLEISEN

Chemnitz

Drahtesel statt Dampfross: Der Radweg entlang des Küchwaldes kommt ins Rollen. 13 Jahre nach dem letzten Zug auf der Bahnstrecke sind Deutsche Bahn und Rathaus handelseinig... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: tag24.de
erstellt: Webmaster, 09.11.2017

Einladung zur Aktion „Veloroute auf der Buchholzer Bahn“ am 11.11.2017

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in den Landkreisen Harburg und Lüneburg ist zuversichtlich, dass die stillgelegte Bahntrasse zwischen Buchholz und Lüneburg die „BuchholzerBahn“ als Veloroute zum Radweg umgebaut wird.

In den Ausschüssen der Kreisparlamente wurde jetzt Anträgen zugestimmt, die Machbarkeit einer Veloroute auf der Trasse der Buchholzer Bahn zu prüfen. Auch im Stadtrat von Lüneburg wird einähnlicher Antrag eingereicht, der ebenso durch die parlamentarischen Gremien weitergereicht werdenmuss. Zunächst ist hier der Verkehrsausschuss zu befragen... Leitet Herunterladen der Datei ein(mehr)

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Helfen und unterstützen Sie uns durch Ihre tatkräftige Mithilfe und melden Sie sich gern bei Hasso-Ernst Neven unter der Telefonnummer 04175-842071 an.

erstellt: Webmaster, 09.11.2017

Aktion "Veloroute Buchholzer Bahn"

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kreisverband Harburg e.V. mit den Ortsgruppen Hanstedt-Salzhausen, Seevetal und Mitglieder des VCD im Landkreis Harburg haben am 26. August 2017 mit der Aktion „Veloroute“ an der Luhebrücke in Bahlburg ein Zeichen gesetzt für die Erhaltung der stillgelegten Bahntrasse.

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Wir suchen weitere Unterstützung und freuen uns auf Mithilfe wenn Sie
sich für diese Strecke aktiv einsetzen wollen.

erstellt: Webmaster, 05.09.2017

Bilder zur Aktion "Veloroute Buchholzer Bahn"

erstellt: Webmaster, 06.09.2017
Bildvergrößerung:  in Bild klicken  - Blättern über Pfeile  - Schließen: Close

Luhebrücke Bahlburg (Foto: Wilfried Eick)

Freigabe des Aktionstages durch Karin Sager (Foto: Rüdiger Henze)

Hasso-Ernst Neven bei der Waldarbeit (Foto: Rüdiger Henze)

improvisierter Brückenweg (Foto: Rüdiger Henze)

improvisierter Brückenweg (Foto: Rüdiger Henze)

der erste Tester aus Lüneburg (Foto: Rüdiger Henze)

noch macht es auch Gerhard Hahn Spaß (Foto: Rüdiger Henze)

Thomas Ott beim "ausschneiden" (Foto: Rüdiger Henze)

die fleissigen Helfer (Foto: Rüdiger Henze)

nein, die Bäume unter der Brücke wurden nicht von uns gefällt (Foto: Rüdiger Henze)

(Foto: Rüdiger Henze)

(Foto: Rüdiger Henze)

(Foto: Wilfried Eick)

(Foto: Wilfried Eick)

(Foto: Wilfried Eick)

tatkräftige Unterstützung der "Garstedter Reserve" (Foto: Karin Sager)

seht was wir schon geschafft haben (Foto: Wilfried Eick)

wo wollen wir anfangen ? (Foto: Wilfried Eick)

(Foto: Wilfried Eick)

ehemalige Trasse bei Marxen (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Impressionen der Bahntrasse (Foto: Karin Sager)

Aktion: Veloroute – „Buchholzer Bahn“ – 26. August 2017

er Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Kreisverband Harburg e.V. und die zugehörigen Ortsgruppen Winsen und Hanstedt-Salzhausen laden ein zum Info-Stand auf der Buchholzer Bahntrasse am 26. August 2017 gegen Mittag (etwa 12 bis 14 Uhr).

Treffpunkt ist die Luhebrücke in Bahlburg.

Wir wollen unser Ziel, die Umwidmung der stillgelegten Bahnstrecke von Buchholz nach Lüneburg bekannt machen. Auf der Trasse möchten wir für eine breite Unterstützung durch weitere Verbände, Vereine und vor allem durch Radfahrer in den Landkreisen werben, so Karin Sager, Vorsitzende des ADFC Kreisverbandes.

Es soll anschaulich gemacht werden, wie schön diese Strecke mit festem Untergrund als kürzeste Verbindung zwischen Buchholz und Lüneburg für den Radverkehr hergerichtet werden kann. Anliegende Samtgemeinden und Gemeinden können sich mit Radwegen anbinden und damit für den Alltagsverkehr kürzere Wege zu den Bahnhöfen der DB und den Haltepunkten der Shuttle-Busse in den Landkreisen anbieten. Für den Tourismus in der südlichen Metropolregion wäre dieser Weg ein Highlight, um komfortabel die Hansestadt Lüneburg mit ihren Sehenswürdigkeiten per Fahrrad zu erreichen. An den Kreuzungen mit Kreis- bzw. Landesstraßen können Abzweige in Heide und Elbmarsch angeboten werden. Ehemalige Bahnhofsgebäude können zu Infopunkten ausgerüstet werden, um Touristen auf umliegende Attraktionen, Tierparks, Wanderwege, Cafés etc. aufmerksam zu machen.

Der ADFC arbeitet mit Mitgliedern des VCD aus dem Landkreis Harburg zusammen und hofft auf zahlreiche Besucher am Aktionstag. Wer mitarbeiten möchte, kann sich gerne im ADFC Infoladen in Brackel melden, Tel. 04185 80 89 59.

Karin Sager, Vorsitzende ADFC Kreisverband Harburg e.V. im August 2017

erstellt: Webmaster, 19.08.2017

Wegbeschreibung: in Bahlburg der Burgstr. (K37) Richtung Vierhöfen folgen - rechts abbiegen auf die Strasse "Neues Land" - an der Einsetzstelle für Paddelboote  (rechter Hand liegend) vorbei fahren - kurz vor dem alten Bahndamm rechts den Weg rein fahren und diesem bis zur Luhebrücke folgen.

Leitet Herunterladen der Datei einGPX-Track für Fahrradnavigation
Leitet Herunterladen der Datei einPDF-Datei mit Wegekarte
Leitet Herunterladen der Datei einWegekarte als JPG-Datei 

© 2018 ADFC Kreis Harburg






    Neues aus dem KV


  • Wichtiges aus der StVO
    finden Sie auf der Seite "StVO für Radfahrende"
  • Aktuelles und interessantes finden
    Sie auf der Seite "Presseberichte"


  • 14.06.2018
    Pressemitteilung Bundesverband: Tödliche Unfälle mit abbiegenden LKW nehmen weiter zu – Scheuer muss jetzt handeln!

  • 05.06.2018
    Informationsveranstaltung zur Buchholzer Bahn am 07.07.2018

  • 01.06.2018
    Pressemitteilung Kreisverband: Tempo 30 vor Schulen

  • 25.04.2018
    Pressemitteilung zur Gründung der Bürgerinitiative (BI) Landschaftsradweg Veloroute Buchholzer Bahn e.V. i.G.

  • 09.04.2018
    neues im Bereich GPS