Im SUV gefangen

Als ich 2006 vom Auto aufs Pedelec umstieg, war mir nicht klar, dass ich mich damit aus der motorwarmen Mehrheitskultur verabschiede. 

Ohnehin bin ich in vielen Aspekten nicht mehrheitsfähig. War ich nie. Aber ich war wenigstens Autofahrerin, seitdem ich mir vor vierzig Jahren als junge Frau das erste Auto zulegte: einsteigen, wegfahren, nicht auf Stadtbahnen warten müssen, nach Mitternacht heimkommen könnnen. Es schien bequem. Es wirkt bis heute bequem, mit dem Auto durch Stuttgart zu fahren. Es gibt grüne Welle, viele Fahrspuren und überall Parkplätze. Manchmal halt auch Stau, aber das ist das Autofahrerinnenabenteuer, von dem man immer gut erzählen kann und dafür ein mitfühlendes Stöhnen erhält.

Quelle: dasfahrradblog.blogspot.com
erstellt: Webmaster, 16.05.2019

EIN SONG, DER DIREKT AUFS RAD GEHT.

Hören Sie hier den neuen Fahrradsong 


Öffnet externen Link in neuem FensterVon Hamburg bis zum Meer

Quelle: fahrrad.hamburg
erstellt: Webmaster, 08.05.2019

ZWEI RÄDER – VIELE FAKTEN.

In den 1960er Jahren wurde das Fahrrad zum Armutssymbol.

Man brauste lieber mit dem modernen Automobil von A nach B. Bis heute muss sich das Fahrrad den Platz als allgemein geschätztes Fortbewegungsmittel erst wieder erkämpfen. Dabei liegen seine Vorteile auf der Hand. Für dich, deine Umwelt, deine Stadt und sogar den Planeten. Wir haben die besten Fakten gesammelt – damit dir nie wieder handfeste Argumente fürs Radfahren ausgehen. Und weil sie nahezu unerschöpflich sind, kommen immer wieder neue hinzu – Wiederkommen lohnt sich also..... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: fahrrad.hamburg
erstellt: Webmaster, 08.05.2019

Dreieicher Familie geht mit gutem Beispiel voran

Familie Däsch aus Dreieichenhain will mehr Rad fahren und setzt dabei aufs Pedelec, also Fahrrad mit Elektromotor.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: adfc-dreieich.de
erstellt: Webmaster, 07.05.2019

Der neue Lucky Luke: Unterwegs auf dem Rad

Der neue „Lucky Luke“ ist in jeder Hinsicht besonders – er sieht nicht nur anders aus als das Original, sondern er stammt erstmals auch von einem deutschen Zeichner: Mawil. Im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) spricht er über den Band und den einsamen Cowboy.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: goettinger-tageblatt.de
erstellt: Webmaster, 03.05.2019

Autofahrer müssen lernen, die Straße zu teilen

E-Scooter sind wichtig für die Verkehrswende. Den Kampf zwischen Radlern, Rollern und Fußgängern gibt es nur, weil sie alle an den Straßenrand gedrängt werden.

Als Radfahrer muss man die Dinger hassen, als Fußgänger sie fürchten. E-Scooter sind die Bastarde des Stadtverkehrs, eine Kreuzung aus Kinderspielzeug und Geschoss; in der Fußgängerzone rempeln sie Kleinkinder samt Großeltern aus dem Weg, in Tateinheit mit überbreiten Zwillingstransporträdern verstopfen sie die Radwege. Verkehrsexperten warnen vor neuen Verletzten, sogar Toten; die Kommunen fürchten, dass leergefahrene und liegengelassene Leihscooter zur Stolperfalle für Mensch und Tier werden und zum großen Schrottproblem. So gesehen bietet der Plan der Bundesregierung, die Elektroroller demnächst zuzulassen, die Aussicht auf den nächsten Bürgersteigkrieg im Land.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: sueddeutsche.de
erstellt: Webmaster, 04.04.2019

Mit dem Fahrrad wärst du schon da!

Eine wunderbare Aktion von Hamburg dreht sich, die da heute morgen an der Fußgängerbrücke Landungsbrücken stattfand. Während die Autos im Stau stehen und die Radfahrer auf dem Radfahrstreifen dran vorbei fahren, hängt oben ein Plakat mit der passenden Botschaft: „Mit dem 🚲 wärst du schon da!“ Ich will gar nicht wissen, wie viele Autofahrer sich dadurch provoziert fühlen – in diesem empfindlichen Moment, in dem ihnen mal wieder die Grenzen der so oft beschworenen Freiheit vor Augen geführt werden.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: itstartedwithafight.de
erstellt: Webmaster, 01.04.2019

Aufsichtspflichten bei fahrradfahrendem 5-jährigem Kind

Aufsicht ist insbesondere dem Alter und Leistungsvermögen des Kindes anzupassen

Das Amtsgericht Augsburg hat entschieden, dass die Aufsichtspflicht der Eltern dem Alter und Leistungsvermögen eines Kindes anzupassen ist. Eltern genügen ihren Verkehrs­sicherungs­pflichten, wenn sie einem Fünfjährigen ein verkehrsgerechtes Verhalten, Verkehrsregeln und Verkehrszeichen erklären und ihre Überwachung einüben sowie eine ausreichende Beaufsichtigung gewährleisten. Eine ordnungsgemäße Beaufsichtigung ist gegeben, wenn die Eltern hinter dem fahrradfahrenden Kind fahren, um dieses beobachten zu können. Kommt es dennoch dazu, dass das Kind gegen ein geparktes Fahrzeug stößt, hat der Fahrzeugbesitzer keinen Anspruch auf Schadensersatz für die Beschädigung seines Wagens.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: kostenlose-urteile.de
erstellt: Webmaster, 01.04.2019

Machbarkeitsstudie RS1 Radschnellweg Ruhr - Endbericht

Mit dem Fahrrad auf der Autobahn? Auf der A 40 zu Fuß, auf Rollerblades oder mit dem Rad von Duisburg nach Dortmund bewegen? Am Tag des Kulturprojektes „Still-Leben“ wurde im Juli 2010 aus der vollständig gesperrten, sonst so pulsierenden Verkehrsader des Ruhrgebietes ein Stadtboulevard. Drei Millionen Menschen waren auf den Beinen und auf den Rädern. Die Grundlage des Projekts Radschnellweg Ruhr war geboren....

Öffnet externen Link in neuem FensterLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Quelle: rs1.ruhr
erstellt: Webmaster, 05.03.2019

Radverkehr Hamburg - ein Zustandsbericht

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

Quelle: Hamburger Abendblatt
erstellt: Webmaster, 13.11.2018

Lastenradförderung auch für Privatpersonen

Lastenräder sind praktisch, sie können ein Auto ersetzen, Lastenräder sind toll - und Lastenräder sind teuer... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: radioeins.de
erstellt: Webmaster, 02.07.2018

© 2019 ADFC Kreis Harburg






    Neues aus dem KV


  • Wichtiges aus der StVO
    finden Sie auf der Seite "StVO für Radfahrende"
  • Aktuelles und interessantes finden
    Sie auf der Seite "Presseberichte"


  • Pressemitteilung Kreisverband Harburg zur Sanierung L213

  • Pressemitteilung Kreisverband Harburg "Ausbau Vierhöfener Straße"

  • Pressemitteilung zur Kreismitgliederversammlung 2019 finden Sie unter dem Punkt "KV Mitgliederversammlung"

Touren und Veranstaltungen im KV Harburg