Tourenübersicht Kreisverband Harburg e.V.

Sie haben Spaß am Fahrradfahren? Sie interessieren sich für geführte Radtouren in landschaftlich reizvoller Umgebung? Sie möchten wissen, welche ADFC Ortsgruppe wann, wohin und in welcher Länge Radtouren anbietet? Dann schauen Sie auf unseren Öffnet internen Link im aktuellen FensterTerminkalender oder laden Sie sich Leitet Herunterladen der Datei einhier unsere Gesamtübersicht als PDF Datei auf Ihren PC. Aktuelle Tourankündigungen, Touränderungen und Hinweise entnehmen Sie bitte den Seiten der Ortsgruppen.

Wir würden uns freuen, Sie im kommenden Jahr auf unsereren Touren begrüßen zu dürfen.

Pressemitteilung ADFC-Bundesverband: "ADFC zu GroKo-Sondierungen"

„Willkommen im Stauland Nummer 1!“

Berlin, 10. Januar 2018

Die Sondierer der Großen Koalition halten an einer anachronistischen, autofokussierten Verkehrspolitik fest. Nach heute bekannt gewordenen Zwischenergebnissen sollen zwar Fahrverbote vermieden und die Luftreinhaltung verbessert werden. Alternativen zum Auto sehen die Verhandler zur Problemlösung aber nicht vor – die Förderung des Radverkehrs ist in den Zwischenergebnissen nicht vorgesehen. Der ADFC ist empört. 

ADFC-Verkehrsvorstand Ludger Koopmann sagt: „Dass SPD und Union mit Gewalt am Verbrennungsmotor festhalten wollen, ist schon ein dickes Ding. Aber dass sie ernsthaft glauben, dass man allein mit Autopolitik und ein bisschen mehr ÖPNV die Städte wieder lebenswert machen kann, ist fatales Wunschdenken von vorgestern. Ohne Fahrrad ist das alles Blabla. Deutschland wird mit dieser GroKo Stauland Nummer 1!“ 

Konkret fordert der ADFC von der nächsten Bundesregierung: 

  • Die Bundesmittel für den Ausbau der Radinfrastruktur auf mindestens 800 Millionen Euro p.a. anzuheben (bisher: 130 Millionen Euro)
  • Radschnellwege umfassend zu fördern und ihnen in Ballungsräumen Vorrang vor dem Autobahnausbau zu geben
  • Zweckgebundene Finanzmittel für Kommunen zum Ausbau des Radverkehrs zur Verfügung zu stellen
  • „Vision Zero“ (null Tote im Straßenverkehr) als oberstes Ziel in die Straßenverkehrsordnung aufzunehmen
  • Orientierung der kommunalen Verkehrspolitik am Leitbild der lebenswerten Stadt.

erstellt: Webmaster, 11.01.2018

Leserbrief "Segen und Fluch der neuen Technik"

Leserbrief an den Winsener Anzeiger zum Leitartikel "Segen und Fluch der neuen Technik". Erschienen am 08.01.2018

Leitet Herunterladen der Datei einLesen bzw. laden Sie hier die komplette PDF-Datei auf Ihren PC. 

erstellt: Webmaster, 09.01.2018

Die Zukunft der Mobilität: „Auf Privatautos können wir verzichten”

Die Straßen sind verstopft, die CO2-Emissionen steigen, die Pariser Klimaziele geraten in Gefahr: Der globale Verkehr muss rasch dekarbonisiert werden. Doch wie soll das gelingen angesichts steigender Fahrzeugzahlen? Welche Rolle spielen neben Elektromobilität alternative Treibstoffe wie Wasserstoff? Was steht dem Wandel im Weg? Ein Gespräch mit dem renommierten Verkehrsexperten Prof. José Viegas, der 2012 bis August 2017 das International Transport Forum der OECD in Paris leitete....Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: siemens.com
erstellt: Webmaster, 28.12.2017

Wer hat Vorfahrt in Berlin - Fahrräder oder Autos?

BERLIN BRAUCHT MEHR SICHERHEIT FÜR FAHRRADFAHRER

Berlin entwickelt sich zu Europas führender Fahrradstadt, doch es gibt noch viel Nachholbedarf - gerade bei der Sicherheit der Radfahrer. Die Politik muss begreifen, dass die Verantwortung bei Unfällen oft nicht bei den Radlern liegt....Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: causa.tagesspiegel.de
erstellt: Webmaster, 28.12.2017

Bau von Radwegen im ländlichen Raum

Bürgerinitiative "Alltagsradwege für unsere Region"

Mit der Bürgerinitiative "Alltagsradwege für unsere Region" soll die Erschließung eines Mittelzentrums im Weimarer Land für den Alltagsradverkehr gewährleistet werden. Dabei stand nicht der Bau von touristischen Radwegen im Fokus sondern die Schaffung eines Radwegenetzes für die Menschen in den Gemeinden. Berlstedt ist Sitz einer Verwaltungsgemeinschaft mit 13 Ortschaften und ca. 5000 Einwohnern. Für die umliegenden Orte ist Berlstedt ein Zentrum mit vielen Einrichtungen, Schulen und anderen Versorgungs- und Gewerbebetrieben. In Nachbarorten gibt es eine Berufsschule und ein Freibad. Diese mit dem Fahrrad zu erreichen, ist besonders für Kinder gefährlich. Die Bürgerinitiative wollte dies ändern, um jedermann einen sicheren Weg in das dörfliche Zentrum zu ermöglichen.... Öffnet externen Link in neuem Fenster(mehr)

Quelle: nationaler-radverkehrsplan.de
erstellt: Webmaster, 20.12.2017

© 2018 ADFC Kreis Harburg






    Neues aus dem KV


  • Wichtiges aus der StVO
    finden Sie auf der Seite "StVO für Radfahrende"
  • Neue Seite
    Projekt "Buchholzer Bahn"
  • Aktuelles und interessantes finden
    Sie auf der Seite "Presseberichte"


  • 11.01.2018
    Pressemitteilung ADFC Bundesverband - „Willkommen im Stauland Nummer 1!“